28.02.2020

SymbolDas Ziel der Kreisverkehrswacht Mettmann ist, alle 14 Grundschulen in Velbert mit der Aktion "Toter Winkel" abzudecken. Dafür benötigt Projektleiterin Tanja Smigoc aber mehr Kooperationspartner. Frau Smigoc konnte die Firma Hofius Containerdienst GmbH & Co.KG für das Projekt gewinnen.

Die erste gemeinsame Aktion fand am Freitag, dem 28.02.2020 im Rahmen der schulischen Verkehrserziehung im vierten Schuljahr in der Grundschule Nordstadt in Velbert statt.

In diesem Jahr wird die Firma Hofius Containerdienst GmbH & Co.KG an zwei Grundschulen in Velbert samt LKW präsent sein.

Mit den Kindern der 4. Klassen wird das thema in Theorie und Praxis besprochen. Im Anschluss an die Theorie dürfen die Kinder dann noch ins Fahrerhaus, um sich selbst ein bild davon zu machen, wie wenig im ungünstigsten Fall der Fahrer sieht.

Weiterlesen ...

GrafikSeit einigen Jahren informiert die Kreisverkehrswacht Mettmann mit Hilfe der Kreispolizei und Speditionen, städtischen Fuhrparks, THW und Feuerwehr Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen in Grundschulen über die Gefahren des "Toten Winkels".

Die Landesverkehrswacht NRW stellt hierzu in ihrem Internetauftritt  unter anderem Videos verschiedener Institutionen zur Verfügung, mit denen die Gefahren des toten Winkels eindrucksvoll verdeutlicht werden. Zum Aufruf der Seite der Landesverkehrswacht NRW bitte hier klicken.

15.02.2020

Dank der umgehenden Hilfsbereitschaft der Speditionen Röskes Logistics, Erich Weiss Logistik und Brückner Logistik aus Heiligenhaus kann die Kreisverkehrswacht Mettmann auch in diesem Jahr die Aktion "Toter Winkel" an allen Grundschulen in Heiligenhaus sicherstellen.

Weiterlesen ...

Haan 30.09.2019

In der Zeit vom 30.09. bis 04.10.2019 hat die Städt. Gesamtschule Haan eine Aktionswoche zur Verkehrssicherheit durchgeführt. In verschiedenen Aktionen wurden Schülerinnen und Schüler über ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr informiert.

Weiterlesen ...

Heiligenhaus 09.07.2019

P1130329Die Kreisverkehrswacht Mettmann und die Feuerwehr Heiligenhaus führen ebenfalls gemeinsame Aktionen gegen die Gefahren des "Toten Winkels" durch. Auftaktveranstaltung ist am 09.07.2019 für Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schulstraße.

Die Zahlen für Nordrhein-Westfalen sprechen eine eindeutige Sprache: Bei vier von sechs getöteten Kindern war 2017 ein abbiegender Lkw der Unfallverursacher. Die Kinder befanden sich im toten Winkel, so dass die Lkw-Fahrer sie nicht sehen konnten. Aus diesem Grund rief die Kreisverkehrswacht Mettmann die Aktion "Toter Winkel" ins Leben. Seit rund fünf Jahren werden Kinder der vierten Klassen auf die Gefahren hingewiesen und ihnen wird gezeigt, wie großflächig der tote Winkel ist.

Weiterlesen ...