21.09.2019      190921Ellenbek WuelfrathTransparent

2018 hat die Kreisverkehrswacht Mettmann mit der Aktion "Kinder im Straßenverkehr (KIS)" einen weiteren Baustein zur Verkehrserziehung von Kindern in ihr Programm aufgenommen. Sie bietet Kindertagesstätten eine kostenlose Beratung und einen anschließenden Aktionstag an. Das Programm richtet sich an Erzieher, Kinder und deren Eltern. Der Geschäftsbericht 2017/2018 enthält auf der Seite 10 weitere Informationen für interessierte Kindertagesstätte.(Bitte hier klicken).

Am 21.09.2019 fand eine entsprechende Veranstaltung im Familienzentrum

DSC 0115

Ellenbek in Wülfrath statt. Unter der Leitung der Moderatoren Laura Fischer und Jens Kuhlen wurde an verschiednenen Stationen ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr vermittelt.

 

Nachfolgend wird der Inhalt der sieben Stationen vorgestellt.

 

 

Station 1 - Infostand

Die Kreisverkehrswacht stellt sich und das Projekt "Kinder im Straßenverkehr" vor. Kommen Sie näher oder sprechen Sie uns an. Wir informieren Sie über die "Verkehrserziehung" und beantworten Ihnen alle Fragen.

Station 2 - Helmtest     Trage Sie einen Helm?

Ein Helm ist ein unabdingbares Zubehör für die Sicherheit im Straßenverkehr. Er DSC 0120schützt vor Verletzungen bei einem Sturz oder Unfall.

Um für das Kind die richtige Helmgröße zu ermitteln, geht man so vor, wie bei Erwachsenen. Der Kopfumfang wird mittels eines Maßbandes gemessen, die ermittelte Zentimeterangabe ist dann die zu erwerbende Helmgröße. das Kind sollte beim Anprobieren unbedingt immer nach drückenden Stellen oder einem unangenehmen Tragegefühl gefragt werden, um sicherzustellen, dass das gewünschte Modell auch gut sitzt.

Quelle: https://www.fahrradhelm.org/groesse-ermitteln/

Station 3 - Move it Box         Spielen Spielen Spielen !!!

Durch das Spielen schulen Kinder Nahsinne, Fernsinne, Mobilität sowie Konzentration. All dies sind Fähigkeiten, welche ihnen helfen, sich im Straßenverkehr zurecht zu finden und sich sicher zu bewegen.

Station 4 - "Eltern-Kind-Brille"     Aufgepasst! Vertauschte Rollen. Kinder jetzt seid ihr dran!!DSC 0136

Die Eltern ziehen eine Brille auf. Dabei lernen sie, wie Kinder den Verkehr wahrnehmen. Die Kinder führen nun die Eltern an der Hand durch den Parcours. Dabei werden beide aktiv und lernen die Sicht des anderen kennen.

Station 5 - Dunkelraum       Sichtbarkeit im Straßenverkehr!

DSC 0116Geht zusammen in den dunklen Raum, leuchtet mit der DSC 0128Taschenlampe die Reflektoren an sowie die Blinklichter.

Besonders in den Wintermonaten ist es morgens sowie nachmittags früh dunkel. Um sicher zum Kindergarten oder zur Schule zu kommen, ist es wichtig, sichtbar für die anderen Verkehrsteilnehmer zu sein. Kleine Warnwesten oder Blinklichter können dabei helfen, die Sicherheit und Erkennbarkeit zu erhöhen.

Station 6 - Basteltisch

Kinder machen sich spielerisch mit den verschiedenen Verkehrszeichen vertraut. Dadurch erkennen sie diese schneller im Straßenverkehr und können diese auch richtig deuten.

Station 7 - -Parcours

DSC 0123

 

Durch die Simulation einer Verkehrssituation lernen DSC 0135 1Kinder sich im Verkehr zurecht zu finden und schulen gleichzeitig durch das Rollerfahren ihre Mobilität.

 

 

Die Kreisverkehrswacht hofft auf ein großes Interesse von Kindertagesstätten im Kreis Mettmann. Schließlich sollte die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr im Interesse aller liegen!

 Die folgenden Bilder können durch einen Klick vergrößert werden.