19.06.2020

200626 FAIRkehr PanoramaradwegDer Panorama-Radweg Niederbergbahn lädt zum Wandern und Radfahren ein. Leider kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen Radfahrern und Fußgängern.

Nun schreitet die Polizei ein und kontrolliert die Situation. Ziel ist mehr Fairness zwischen den Nutzern.

"FAIRkehr auf dem Panorama-Radweg - Wir nehmen Rücksicht aufeinander" - unter diesem Motto möchte die Verkehrsunfallprävention der Kreispolizeibehörde Mettmann auf die Probleme und Gefahren  ei der Nutzung des Panorama-Radweges aufmerksam machen.

Allein in 2020 registrierte die Polizei auf den sich im Kreis Mettmann befindlichen 200626 Panoramaradweg 6Teilstücken acht Unfälle von Radfahrern und Fußgänern. Vielen ist außerdem nicht bewusst, dass es sich bei dem Panorama-Radweg um einen gemeinsamen Fußgänger- und Radweg handelt. Dies ist durch das Verkehrszeichen 240 klar geregelt. Konkret bedeutet das:"Als Trainingsstrecke für Rennradfahrer eignet sich der Panorama-Radweg aufgrund seines guten Asphalts und seiner nur geringen Steigungen sehr wohl. Aufgrund der starken Frequentierung durch Spaziergänger ist das Fahren im Tempe 50 oder 60 hier unverantwortlich.

 Zur Vergrößerung der folgenden Bilder bitte drauf klicken.