Bericht Ralf Schefzig, 1. Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Mettmann

SaalAuf Einladung der Landesverkehrswacht trafen sich alle Geschäfts-führerinnen und Geschäftsführer der Verkehrswachten aus NRW am 5. November 2015 in Mettmann. Für den logistischen Hintergrund sorgte die Kreisverkehrswacht Mettmann mit ihren ehrenamtlichen Helfern unter Leitung des 1. Vorsitzenden, Herrn Ralf Schefzig.

 Ein besonderer Dank gilt dem Schirmherrn der Kreisverkehrswacht Mettmann, Herrn Landrat Thomas Hendele, der den großen Sitzungssaal des Kreistages zur Verfügung stellte. Die vorzügliche Bewirtung übernahm freundlicherweise das Team der Kreishauskantine.

Der geschäftsführende Direktor der Landesverkehrswacht, Herr Burkhard Nipper, führte durch die prall gefüllte Tagesordnung, die sich wie gewohnt mit den unterschiedlichsten Zielgruppen der Verkehrs-sicherheitsarbeit beschäftigten.

EifertUnter anderem plädierte Frau Barbara Eifert, wissenschaftliche Beraterin der Landes-seniorenvertretung NRW, und Herr Heinz Müller, Verkehrswacht Soest, in einem Vortrag für eine stärkere Vernetzung der örtlichen Seniorenbeiräte mit den Verkehrswachten zum Thema "mobil bleiben ... aber sicher, sicher mobil!", ein bundeseinheitliches Programm für Seniorinnen und Senioren im Straßenverkehr.

Herr Reiner Jungemann, Mitglied der Kreisverkehrswacht Mettmann und JungemannSchülerlotsenbeauftragter und Beiratsmitglied der Landesverkehrswacht NRW referierte sehr anschaulich über die Einrichtung von Schülerlotsen-diensten.

Neben vielen weiteren Themen während der erfolgreichen und abwechslungsreichen Tagung hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit, einen neunen Fahrsimulator, der sich mit dem aktuellen Thema: "Ablenkung durch Handy- bzw. Smartphonenutzung" befasst, umfangreich zu testen und dessen Nutzung für die Verkehrswachtpraxis auszuloten.

Eifert
Frau Barbara Eifert
Jungemann
von links die Herren Burkhard Nipper,
Ralf Schefzig, Wolfgang Göken,
Reiner Jungemann
 Saal
Veranstaltungsraum
 Grod Fahrsim Handy
Fahrsimulator

Zur Vergrößerung die Bilder bitte anklicken.