30.04.21

Die 54. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften (StVO-Novelle) vom 20.04.2020 sieht deutliche Verbesserungen für den Rad- und Fußverkehr und für die Verkehrssicherheit vor.

Inzwischen haben sich die Verkehrsministerkonferenz und Bundesminister Scheuer über die bislang streitigen Inhalte des Bußgeldkataloges geeinigt.

Eine entsprechende Verordnung soll noch in dieser Legislatur in Kraft treten.

Informationen des Bundesministeriums vom 16.04.2021 finden Sie hier.

22.04.2021

210423 Radfahrausbildung kDie Kreisverkehrswacht Mettmann unterstützt die Radfahrausbildung an allen Grundschulen des Kreises Mettmann.

Heute wurde der Förderschule "Schule im Neanderland" in Mettmann eine kleine Grundausstattung für den praktischen Verkehrsunterricht übergeben.

Weiterlesen ...

19.03.2021

DSC 2368"Kinder sicher im Straßenverkehr"- Radfahrausbildung / Arbeitsbuch / Aktion "Toter Winkel", die Erhöhung der Verkehrssicherheit ist im Kreis Mettmann zu einer Gemeinschaftsaufgabe zwischen der Kreisverkehrswacht Mettmann, dem Straßenverkehrsamt des Kreises Mettmann und der Kreispolizeibehörde Mettmann geworden.

Wie verhalte ich mich richtig? "Um Kindern ein Arbeitsbuchsicheres Verhalten mit dem Fahrrad zu vermitteln, führt die Verkehrssicherheitsberatung der Kreispolizeibehörde Mettmann regelmäßig Radfahrausbildungen mit den Grundschülern durch", so Saskia Pletsch von der Kreispolizeibehörde Mettmann. Kinder zählen zu den besonders gefährdeten Verkehrsteilnehmern. Allein in Deutschland verunglücken jährlich mehrere Tausend von ihnen im Straßenverkehr, viele davon mit dem Fahrrad.

Ein wachsendes Verkehrsaufkommen und volle, unübersichtliche Straßen prägen den Verkehr. Gerade für Kinder können Situationen auf der Straße gefährlich werden. "Um ihre Sicherheit zu verbessern, durchlaufen alle Grundschüler eine Radfahrausbildung", erklärt Landrat Thomas Hendele, Schirmherr der Kreisverkehrs-wacht Mettmann.

Weiterlesen ...

11.03.2021

PolizeiIn diesem Jahr stellt die Kreispolizeibehörde Mettmann in ihrem Jahresbericht in der Rubrik "Verkehr" die Unfallstatistik für das Jahr 2020 zur Verfügung.

Wie dem Bericht zu entnehmen ist, hat die Zahl der gemeldeten Verkehrsunfälle (12.125) gegenüber 2019 (14.415) um 2.290 Unfälle abgenommen.

Die Kreispolizeibehörde Mettmann verzeichnete 1.549 verunglückte Personen, das sind 201 Personen (-11,49 %) weniger als in 2019. Im Vergleich zum Land NRW liegt das Risiko, bei einem Verkehrsunfall verletzt zu werden, im Kreis Mettmann um 14,48% niedriger.

Weiterlesen ...

Wegen personeller Ausfälle und nicht zuletzt wegen der Corona-Pandemie konnte die Hauptversammlung der Kreisverkehrswacht Mettmann erst am 26.10.2020 stattfinden.

Hier wurde der Geschäftsbericht 2018 / 2019 in Kurzform vorgelegt und besprochen. Diesen Geschäftsbericht finden Sie hier.

Gemäß den Vorgaben der Satzung der Kreisverkehrswacht Mettmann fanden u.a. Neuwahlen des Vorstandes der Kreisverkehrswacht statt.

Einstimmig gewählt (bei Enthaltung der Gewählten) wurden Herr Ralf Schefzig als Vorsitzender,

Herr Jaraczewski zum stellvertretenden Vorsitzenden und Frau Smigoc und Herr Gertler als Beisitzer.

Herr Schefzig bedankte sich bei dem ausscheidenden zweiten Vorsitzenden, Herrn Naase, für dessen langjährige Tätigkeit für die Kreisverkehrswacht Mettmann.

Weitere Informationen zum Ablauf der Jahreshauptversammlung finden Sie hier im Sitzungsprotokoll.l.