Hilden 27.09.2018

Kfz-Gewerbe, Landesverkehrswacht und Polizei sind den Blendern auf der Spur

Licht Test2018 PictogrammDie Tage werden kürzer, das Wetter unbeständiger. Es ist Zeit, die Fahrzeugbe-leuchtung zu checken. Bereits zum 62. Mal können Autofahrer daher die Beleuch-tungsanlage ihrer Kraftfahrzeuge beim Licht-Test durch einen Kfz-Meisterbetrieb überprüfen lassen. Die Aktion, die zu Beginn der dunklen Jahreszeit im gesamten Oktober stattfindet, wird vom Kfz-Gewerbe in Zusammenarbeit mit der Deutschen Verkehrswacht durchgeführt. Für NRW gaben heute in Hilden Bürgermeisterin Birgit Alkenings, Stephan Stracke, Vizepräsident der Landesverkehrswacht, und Frank Mund, Präsident des Kraftfahrzeuggewerbes, im Beisein des

Weiterlesen ...

11.09.2018

180926 AmpelbuchBereits zum siebten Mal hat die Kreisverkehrswacht Mettmann e.V. in Zusammenarbeit mit dem K&L Verlag
ein Arbeitsheft zur Verkehrserziehung für Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse an Grundschulen herausgegeben.
Das Heft mit dem Titel „Mit der lustigen Ampel zur Radfahrausbildung“ trägt wesentlich zur Verkehrserziehung bei und ist eine wertvolle Hilfestellung bei der im vierten Schuljahr zu absolvierenden Radfahrausbildung.

Weiterlesen ...

11.09.2018

Erste Veranstaltung in Heiligenhaus

Mit dem Angebot Aktionstage „Kinder im Straßenverkehr“ stellt die Kreisverkehrswacht Mettmann einen weiteren Baustein zur Verkehrserziehung von Kindern zur Verfügung.

Das Ziel ist, Kinder sicherer im Straßenverkehr zu machen.

Weiterlesen ...

22.05.2018

Ab 25.05.2018 wird die neue Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) der EU und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)  anwendbar und somit auch für die Kreisverkehrswacht Mettmann verbindlich.

Die Kreisverkehrswacht Mettmann e. V. nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. So finden Sie unsere Datenschutzerklärung gleich neben dem Impressum, die Sie bitte bei der Nutzung unseres Internetangebotes beachten.

 

19.03.2018

Das Ministerium für Verkehr und das Ministerium des Innern teilen mit:

Mit Rettungsgassen tun sich Autofahrer noch immer schwer. Auch das seit letztem Herbst erhöhte Bußgeld hat noch nicht dazu geführt, dass Verkehrsteilnemer bei Stau vorausschauend eine Rettungsgasse bilden.

Mit 250 Bannern an Autobahnbrücken werben jetzt Verkehrs- und Innenministerium, Landesverkehrswacht, Autobhanpolizei und Straßen NRW für mehr Rücksichtnahme.

180319 Rettungsgasse

Weiterlesen ...