Haan 30.09.2019

In der Zeit vom 30.09. bis 04.10.2019 hat die Städt. Gesamtschule Haan eine Aktionswoche zur Verkehrssicherheit durchgeführt. In verschiedenen Aktionen wurden Schülerinnen und Schüler über ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr informiert.

Weiterlesen ...

Heiligenhaus 09.07.2019

P1130329Die Kreisverkehrswacht Mettmann und die Feuerwehr Heiligenhaus führen ebenfalls gemeinsame Aktionen gegen die Gefahren des "Toten Winkels" durch. Auftaktveranstaltung ist am 09.07.2019 für Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schulstraße.

Die Zahlen für Nordrhein-Westfalen sprechen eine eindeutige Sprache: Bei vier von sechs getöteten Kindern war 2017 ein abbiegender Lkw der Unfallverursacher. Die Kinder befanden sich im toten Winkel, so dass die Lkw-Fahrer sie nicht sehen konnten. Aus diesem Grund rief die Kreisverkehrswacht Mettmann die Aktion "Toter Winkel" ins Leben. Seit rund fünf Jahren werden Kinder der vierten Klassen auf die Gefahren hingewiesen und ihnen wird gezeigt, wie großflächig der tote Winkel ist.

Weiterlesen ...

05.07.2019

20190705 102023Die Kreisverkehrswacht Mettmann freut sich sehr mit dem Amt Kommunaler Dienste Ratingen einen neuen Kooperationspartner gewonnen zu haben. Auf dem Baubetriebshof Ratingen wurden die Fahrzeuge bereits mit den Hinweisfolien zum "Toten Winkel" beklebt. Da nicht alle Fahrzeuge buartbedingt mit dem Heckaufkleber versehen werden konnten, kam den Mitarbeitern die Idee, T-Shrts und Staubfänger an Müllfahrzeugen mit dem Warnhinweis "sicher nur mit Abstand" zu bedrucken.

Weiterlesen ...

Monheim 03.06.2019

P1120853 aDie Zahlen für Nordrhein-Westfalen sprechen eine eindeutige Sprache: Bei vier von sechs getöteten Kindern war in 2017 ein abbiegender Lkw der Unfallverursacher. Die Kinder befanden sich im toten Winkel. Die Lkw-Fahrer konnten sie nicht sehen. Aus diesem Grund hat die Kreisverkehrswacht Mettmann die Aktion "Toter Winkel" ins Leben gerufen. Seit nunmehr fünf Jahren werden Kinder der 4. Klasse bei der Fahrradprüfung auf die Gefahren hingewiesen und ihnen wird gezeigt, wie großflächig der "Tote Winkel" ist. "Nur die Wenigsten wissen, welche Gefahren sich insbesondere für ungeschützte Verkehrsteilnehmer dahinter verbergen", so Landrat Thomas Hendele, Schirmherr der Kreisverkehrswacht. "Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, dass alle Kinder im 4. Schuljahr an der Aktion "Toter Winkel" teilnehmen können und so für die Problematik sensibilisiert werden", so Hendele.

Weiterlesen ...

Immer wieder berichten die Medien über Gefahren für Zufußgehende und Radfahrende durch abbiegende Fahrzeuge, insbesondere Lkw. Personen im Bereich des sogenanten Toten Winkels werden von den Fahrern nicht erkannt und so kommt es oft zu teils schweren Unfällen.

Weiterlesen ...