EingangsbildAm 05. April 2016 konnte der Schirmherr der Kreisverkehrswacht Mettmann, Herr Landrat Thomas Hendele, gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Kreisverkehrswacht, Herrn Ralf Schefzig, 18 Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer für 50 Jahre und 4 Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer für 40 Jahre vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr ehren.

Für diese jährlich stattfindende Aktion sind bestimmte Anforderungen für rücksichtsvolles und umsichtiges Verhalten im Straßenverkehr zu erfüllen (sh. hier).

Mit berechtigtem Stolz wurden entsprechende Urkunden und Ehrennadeln in Empfang genommen. Diese erhileten für 50 Jahre vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr Monika Steinert aus Erkrath, Jürgen Striewe, Norbert Sobek, Manfred Noeres und Herta Noeres aus Hilden, Peter Cremer und Wilhelm Engemann aus Langenfeld, Dieter Wingartz, Ellen Klimke und Karin Götsch aus Monheim, Friedrich Schreiber aus Mettmann, Hans-Josef Pollheim, Ernst Printz und Ingeborg Baur aus Ratingen, Karl Heinz Kaiser und Lothar Darkow aus Wülfrath, Armin Napierski und Wolfgang Spies aus Haan.

Für 40 Jahre wurden Heinz Ebner aus Heiligenhaus, Klaus Ulrich Wörner aus Hilden, Peter Klimke aus Monheim und Fritz Middeldorf aus Velbert geehrt.

Im Rahmen der Veranstaltung hielt Herr Fröhlich von der Spedition Caspers aus Wülfrath einen sehr interessanten und anschaulichen Vortrag zum Thema "Toter Winkel" beim LKW. Er erläuterte auch das starke Engagement der Fa. Caspers, die in Kooperation mit der Kreisverkehrswacht Mettmann und der Kreispolizeibehörde in einigen Grundschulen des Kreises Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgangsstufe das Thema ganz praktisch näher bringt und dies jeweils auch an einem mitgebrachten LKW auf dem Schulhof demonstriert. (Den PowerPoint-Vortrag können Sie hier aufrufen.)

Nach dem Vortrag hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ehrung ebenfalls Gelegenheit, sich von den problematischen Sichtverhältnissen an einem bereitgestellten LKW zu vergewissern.

Nachfolgend einige Bilder der gelungenen Veranstaltung.